Schon gewusst?

Pferde schlafen nur 3 bis 5 Stunden pro Tag, einen Großteil davon im Stehen.

Pferde sind „Säufer“. Sie trinken bis zu 60 Liter Wasser pro Tag.

Pferde können sich nicht übergeben. Sie haben am Mageneingang einen Schließmuskel, der dies verhindert. Deshalb ist eine Kolik, also sozusagen Verdauungsprobleme und Bauchweh, so gefährlich für die Tiere.

Zurück zu den anderen Themen...

Für die, die noch mehr erfahren wollen

Pony oder Pferd?

Ganz einfach – hier entscheidet die Größe! Ab 1,48 m hat man ein Pferd vor sich. Alles darunter ist ein Pony. Je nach Rasse können die Tiere also ganz schön unterschiedlich aussehen. Es gibt kleine Shetland-Ponys, flauschige Isländer oder aber auch das Shire Horse, das über eine Tonne auf die Waage bringen kann.

Was macht ein Pensionspferdehalter den ganzen Tag?

Eine ganze Menge! Als Pensionspferdehalter reicht es nicht, nur Pferdeboxen bereit zu stellen. Oft übernehmen die Betreiber der Ställe auch Aufgaben der Reiter, wie Füttern, Ausmisten, für Bewegung und den Weidegang sorgen und so weiter. Viele Berufstätige könnten dieses zeitintensive Hobby ansonsten gar nicht ausleben und sind auf eine gute Unterbringung ihrer Tiere angewiesen. Viele Landwirte betreiben außerdem nebenbei Ackerbau oder kümmern sich um die Heuernte, so dass auch immer genug Futter für die Tiere da ist. Reitplätze und Anlagen müssen natürlich auch gepflegt werden.

Du hast noch Fragen? Meld dich einfach bei uns!

Du möchtest gerne Sticker und Postkarten zum Thema haben? Dann schau mal hier.