Kurz gefasst

Seit vielen Jahren gibt es Tage der offenen Tür auch in der Landwirtschaft. Im Rheinland nennen wir sie Höfetouren. Da könnt Ihr mal schauen, was wir in der Landwirtschaft alles so machen.

Ihr fahrt mit dem Rad von Hof zu Hof und könnt sehen, wo und wie wir arbeiten. Und natürlich auch mal was Leckeres probieren….. Und wenn ihr es genauer wissen wollt, könnt ihr uns auch direkt fragen, dafür sind wir ja da! Bei uns findet Ihr die diesjährigen Termine:

11.06.17 Höfetour in Brüggen

18.06.17 Höfetour in Jüchen

25.06.17 Höfetour in Uedem

02.07.17 Tour de Flur in Alpen und Rheinberg

Die Liste wird fortlaufend aktualisiert unter www.rlv.de/verbraucher/tage-des-offenen-hofes.

 

Zurück zu den anderen Themen...

Für die, die noch mehr wissen wollen

Was ist unter einer Höfetour zu verstehen?

Dafür arbeiten Landwirte schöne Fahrradstrecken aus, die an mehreren Höfen vorbeiführen. So bekommt man neben einer Fitnesseinheit auch noch Verpflegungsstationen auf dem Land geboten. Auf den Höfen kann man sich dann informieren, was die einzelnen Landwirtsfamilien tagtäglich machen, um Gemüse, Milch, Fleisch, Obst, Blumen oder Strom zu produzieren. Und zum Teil können die Interessierten sogar in die Ställe reinschauen, ein Kalb streicheln oder ein Huhn anfassen.

Warum kann ich nicht jederzeit auf die Höfe und in die Ställe?

Vorschriften zur Tierseuchenprävention, egal ob aus Brüssel oder Berlin, machen es den Landwirten schwer, die tägliche Arbeit mit den Tieren transparent zu machen. Dabei wollen wir doch jedem, der sich für die Herkunft seiner Lebensmittel interessiert, alles zeigen! Aber weil es nun mal auch Tierseuchen gibt, können wir nicht einfach alle Türen aufmachen. Bei Einschleppung einer Seuche wird die Tötung des gesamten Bestands angeordnet und das kann die wirtschaftliche Existenz des ganzen Betriebs gefährden. Deshalb behelfen wir uns manchmal auch mit kleinen Gruppen von Tieren z.B. beim Schweinemobil, damit die Besucher Tiere beobachten und anfassen können.

 

Noch nicht differenziert genug betrachtet? Dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf!