plakat-klein

(v.l.n.r.): RLV-Präsident Bernhard Conzen, Andreas Stöcker, Bernd Müller, Christian Schöler, Udo Däinghaus, Christoph Hahn. Foto: Andrea Bahrenberg

Collage_Wir_machen_Web

 

 

mief22016-05 - Es läuft 2016-05 - RLV startet neuen Dialog

 

Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ): „Einfach lustich“ von Jan Grossarth 15.03.2016 (nicht im Internet)

 

Fünf Selfkant-Landwirte laden zur Höfetour ein

Letzte Aktualisierung: 10. Mai 2016, 15:16 Uhr

Kreis Heinsberg. Wer Lust hat, auf einer Fahrradtour der ganz besonderen Art die heimische Landwirtschaft hautnah zu erkunden, der sollte sich den Termin schon einmal vormerken: Sonntag, 12. Juni. Fünf Landwirte aus dem Selfkant laden zu einer Höfetour ein.

http://www.aachener-zeitung.de/lokales/geilenkirchen/fuenf-selfkant-landwirte-laden-zur-hoefetour-ein-1.1356524

http://supersonntag.de/region/uebach-palenberg/

 

Landwirte stellen ihre Arbeit vor
11.05.2016 | 05:35 Uhr

Im Rheinland. „Wir machen…“ heißt die aktuelle Kampagne der Rheinischen Bauern. Und nach „lustich“ (Karneval), Mief (Gülle) und Ökopower (Energiewende) machen die Bauern jetzt Höfetouren. Gestern wurden die neuen Plakate auf einem Bauernhof in Selfkant im Kreis Heinsberg, NRWs westlichstem Zipfel, vorgestellt. Sie werden jetzt in den Bahnhöfen von Düsseldorf, Köln und Bonn, aber auch an 100 vielbefahrenen Straßen zu sehen sein, teilte der Rheinische Landwirtschafts-Verband mit.
Hoftouren gehören schon lange zum festen Angebot der Rheinischen Bauern. „Da können die Verbraucher einmal schauen, was wir in der Landwirtschaft so machen“, sagt Bauernpräsident Bernhard Conzen. Es gibt Einblicke in Ställe, Erklärungen auf dem Feld, Maschinen werden vorgestellt und regionale Produkte präsentiert. Ein Kinderprogramm mit Streichelzoos, Hüpfburgen und Spielen rundet die Aktionstage ab. Die nächsten Termine an Rhein und Ruhr (Auswahl): 29. Mai Höfetour rund um Tönisvorst, 5. Juni Tag des offenen Hofes auf dem Heißener Hof in Mülheim, 12. Juni Tag des offenen Hofes auf dem Betrieb Mühlinghaus in Velbert, 19. Juni Tour de Flur im Kreis Wesel (weitere Infos unter www.rlv.de).
http://www.derwesten.de/region/landwirte-stellen-ihre-arbeit-vor-aimp-id11815520.html#plx836369457

Rheinische Post Kreis Mettmann Die Bauern werben vor dem Düngen

Kreis Mettmann. Mit einer Plakatkampagne sucht der Rheinische Landwirtschaftsverband (RLV) den Dialog mit der Bevölkerung. Das aktuelle Plakat „Wir machen Mief“ wirbt für mehr Toleranz bei Geruchsbelästigungen durch Gülle….

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/hilden/die-bauern-werben-vor-dem-duengen-aid-1.5815993

 

Rheinische Post: Krefeld „Wir machen Mief“ – Bauern bringen Gülle auf die Felder

Krefeld. Die Krefelder Landwirte werben um Verständnis, wenn es zurzeit verstärkt stinkt: „Gülle, gerne auch als Wirtschaftsdünger bezeichnet, ist in der Landwirtschaft für das Wachstum von Pflanzen unverzichtbar. Und ja, das Zeug stinkt! Uns übrigens auch. Können wir leider nicht ändern. Aber damit es weniger stinkt, verwenden wir moderne Technik“, betont Paul-Christian Kükens, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Krefeld-Viersen zum Start der Plakataktion des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV). Unter dem Titel „Wir machen Mief“ wird es an zahlreichen Straßen zu sehen sein….

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/wir-machen-mief-bauern-bringen-guelle-auf-die-felder-aid-1.5821946

 

Oberbergische Bauern: „Wir machen Mief“

Oberberg – Heimische Landwirte werben für Verständnis, wenn es stinkt und informieren, warum Gülle wichtig ist.

http://www.oberberg-aktuell.de/index.php?id=69&tx_ttnews[tt_news]=177202&cHash=64e8371ff0

 

Wenn´s stinkt, freuen sich Umwelt und Natur

Grevenbroich. Mist und Gülle, gerne auch als „Wirtschaftsdünger“ bezeichnet, sind in der Landwirtschaft für das Wachstum von Pflanzen unverzichtbar. „Und ja, das Zeug stinkt! Uns übrigens auch. Können wir leider nicht völlig verhindern. Aber damit es weniger stinkt, verwenden wir moderne Technik“, betont der Vorsitzende der Kreis-Bauernschaft Neuss-Mönchengladbach, Wolfgang Wappenschmidt, zum Start des zweiten Plakates der Öffentlichkeitskampagne des „Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes“ (RLV) mit dem Titel „Wir machen Mief“.

http://www.erft-kurier.de/grevenbroich/wenn-180-s-stinkt-freuen-sich-umwelt-und-natur-aid-1.5796236

 

Geldern Bauern: Wir machen (weniger) Mief

Geldern. Landwirte aus dem Kreis Kleve werben für Verständnis, wenn es stinkt. Gülle, auch als Wirtschaftsdünger bezeichnet, ist in der Landwirtschaft für das Wachstum von Pflanzen unverzichtbar.

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/geldern/bauern-wir-machen-weniger-mief-aid-1.5790860

 

„Die Gülle hat ein Imageproblem“

Meerbuscher Landwirte haben jetzt eine neue Kampagne für mehr Verständnis gestartet.

http://www.wz.de/lokales/rhein-kreis-neuss/meerbusch/die-guelle-hat-ein-imageproblem-1.2131902

Meerbusch Bauern wollen Image der Gülle verbessern

Meerbusch. Meerbuscher Landwirte wie Heinrich Leuchten werden Auftragen von Gülle auf den Feldern immer häufiger kritisch beäugt.

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/meerbusch/bauern-wollen-image-der-guelle-verbessern-aid-1.5791391

 

Bauern auch in Velbert polieren ihr Image
25.02.2016 | 20:00 Uhr
„Wir machen Mief“, prangt seit einigen Tagen auf riesigen Plakatwänden an Bahnhöfen und entlang der Straßen im Rheinland. „Und an dem Mief kann man auch nicht viel machen, aber informieren, das können wir“, sagt Martin Dahlmann, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Mettmann. Eine Imagekampagne der Rheinischen Bauern soll in diesem Jahr bei den Verbrauchern auf humorvolle Weise für Verständnis werben. Und das nicht nur, wenn es um das Thema Gülle geht.
http://www.derwesten.de/staedte/velbert/bauern-auch-in-velbert-polieren-ihr-image-id11599103.html#plx924638774

Rheinische Post Hubbelrath Auf dem Land

Hubbelrath. Die Mitglieder der Landjugend Hubbelrath feiern gerne, äußern sich aber auch kritisch zur Benachteiligung der Bauern. Von Marc Ingel

Gut möglich, dass die Arbeit, die sich das Team der Hubbelrather Landjugend in den vergangenen Wochen gemacht hat – zumindest vorerst – umsonst war. Dann nämlich, wenn auch in Ratingen der Rosenmontagszug wegen des angekündigten Sturms ausfallen sollte. Bei dem wollten die Mitglieder zwischen 16 und 30 Jahren nämlich mit einem eigenen Wagen mitfahren und eine Kampagne unterstützen, die ihnen sehr am Herzen liegt. Es geht darum, eine Lanze für die Bauern zu brechen: „Ob Trecker oder Pferd – warum ist unsere Arbeit nichts mehr wert?“, lautet das provozierende Motto. (…)

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/stadtteile/hubbelrath/auf-dem-land-aid-1.5746592

 

Ohne Bauern rollt im Karneval nichts

Ohne Bauern und ihre Traktoren blieben die meisten Karnevalswagen an Rhein und Ruhr in den Hallen. Früher zogen schon mal Ackergäule die Mottowagen, heute spannen die Bauern ihre Zugmaschinen davor und überlassen den Karnevalsvereinen oft auch ihre Anhänger und Scheunen. Obwohl das ehrenamtlich passiere, hätten sie mit immer mehr Papierkram zu tun, sagt Landwirt Josef Peters aus Kleve. (…) http://www1.wdr.de/studio/duisburg/nrwinfos/nachrichten/studios163976.html

 

Plakative Landwirte

Die Rheinischen Bauern suchen den Dialog mit den Verbrauchern. RLV-Kampagne wirbt mit fünf oberbergischen Landwirten.

som. Oberberg. „Wir machen…“ – mit der das ganze Jahr fortlaufenden Plakatkampagne möchte der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) die Leistungen der nordrhein-westfälischen Landwirtschaft neu in die Wahrnehmung der Bevölkerung rücken, Sachverhalte transparent darstellen und die so die Grundlage für einen direkten Dialog mit den Verbrauchern schaffen. (…)

http://www.bergisches-handelsblatt.de/rag-bhb/docs/1268113/Oberberg

 

WDR Lokalzeit Duisburg: Klever Bauern starten Imagekampagne

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-aus-duisburg/videokleverbauernstartenimagekampagne100_size-L.html?autostart=true#banner

 

WAZ: Rheinische Bauern werben um Dialog und Akzeptanz
22.01.2016 | 18:11 Uhr
Rheinische Bauern werben um Dialog und Akzeptanz
Im Rheinland. Kampagne der Landwirte zu Themen wie Traditionspflege, Lebensmittelproduktion und Gülle gestartet. Jeden Monat ein neues Motiv
Mal überlegt, wie es um den Karneval und seine Umzüge stünde – ohne die Bauern und ihre Trecker? Ohne das Korn für Berliner Ballen und Muzen, ohne die Gerste fürs Bier..? Eben. „Wir machen lustich“, heißt es deshalb in feinem Rheinisch auf Plakaten, die jetzt an Bahnhöfen und vor Bauernhöfen im Rheinland hängen. Zu sehen: Fünf Bauern aus dem richtigen Leben, in humoriger Pose. (…)
Rheinische Bauern werben um Dialog und Akzeptanz | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/region/rheinische-bauern-werben-um-dialog-und-akzeptanz-id11487625.html#plx1721736491

Rheinische Post Geldern: Plakatkampagne der Bauern: „Wir machen lustich“

Geldern. Landwirte sehen sich zurzeit unbegründet in der Kritik und wollen in einem neuen Dialog die Sympathien in der Bevölkerung stärken. Das geht am besten mit Humor, sind auch die Bauern aus der Kreisbauernschaft Kleve überzeugt und starten eine Plakatkampagne: „Wir machen“. Das erste Plakat steht an einer markanten Stelle in Uedem an der B 67 und weist mit Hilfe von fünf echten Bauern auf die Leistungen der Landwirtschaft hin.(…)

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/geldern/plakatkampagne-der-bauern-wir-machen-lustich-aid-1.5739856

WAZ Velbert: Landwirte starten Imagekampagne – Dahlmann zitiert
23.01.2016 | 05:34 Uhr
Kreis Mettmann. Die Landwirte sehen sich zurzeit ständig in der Kritik und wollen in einem neuen Dialog die Sympathien der Bevölkerung zurückgewinnen. Das gehe am besten mit Humor, sind die Bauern aus der Kreisbauernschaft Mettmann überzeugt und starten eine Plakatkampagne unter dem Motto „Wir machen“: Die Plakate sind an Bahnhöfen und vor zahlreichen Bauernhöfen in der Region zu sehen und weisen mit Hilfe von Bauern aus dem Bergischen Land auf die Leistungen der Landwirtschaft hin. (…)
Landwirte starten Imagekampagne | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/velbert/landwirte-starten-imagekampagne-aimp-id11488833.html#plx1450770443

Oberbergische Rundschau: Werbung mit grimmigen Minen Oberberger machen bei Imagekampagne für Landwirtschaft mit
Erstellt 26.01.2016
Landwirte der Kreisbauernschaft sind Protagonisten einer Plakatkampagne des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes. Auf sechs Motiven, die nun monatlich nach und nach im ganzen Rheinland zu sehen sind, werben sie für Sympathien bei der Bevölkerung. (…)

http://www.rundschau-online.de/oberberg/werbung-mit-grimmigen-minen-oberberger-machen-bei-imagekampagne-fuer-landwirtschaft-mit,15185498,33619096.html

Heinsberger Zeitung: Landwirte: Kritischer Dialog mit Humor
Letzte Aktualisierung: 25. Januar 2016, 16:08 Uhr
Kreis Heinsberg. Auch die Landwirte im Kreis Heinsberg sehen sich zurzeit ständig in der Kritik und wollen in einem neuen Dialog die Sympathien der Bevölkerung zurückgewinnen. Das geht am besten mit Humor, sind die Bauern aus der Kreisbauernschaft Heinsberg überzeugt, und starten daher eine Plakatkampagne unter dem Motto „Wir machen“. (…)
http://www.aachener-zeitung.de/lokales/kreis-heinsberg/landwirte-kritischer-dialog-mit-humor-1.1277356#plx1682466727

Ratinger Zeitung: „Wir machen lustich“-Plakat für den Karnevalsumzug

30. Januar 2016

Landwirte stehen zurzeit ständig in der Kritik und wollen in einem neuen Dialog die Sympathien der Bevölkerung zurückgewinnen. Das geht am besten mit Humor, sind die Rheinische Landjugend (RLJ) und der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) überzeugt und starten eine Plakatkampagne unter dem Motto „Wir machen“. Auf dem Hof Gute Aue von Familie Huber in Hubbelrath stellte Rene Miesen, stellvertretend für die RLJ-Ortsgruppe Hubbelrath, das Plakat vor, das die Landjugend an ihrem Wagen für den Karnevalsumzug in Ratingen zeigen wird.

http://ratinger-zeitung.de/wir-machen-lustich-plakat-fuer-den-karnevalsumzug/

 

Radio Erft Bilderreportage – ebenso: Radio Euskirchen und Radio Berg (nicht online)

http://www.radioerft.de/erft/re/1343427/bilderalben?bild=3&back=0

Antenne Niederrhein Kleve

Kreis: Landwirte starten Image-Kampagne Die Kreisbauernschaft Kleve will mit einer Image-Kampagne die Sympathien in der Bevölkerung stärken. Das gehe am besten mit Humor, so die Landwirte. Die Landwirte haben deshalb eine Plakatkampagne unter dem Motto „Wir machen“ gestartet. Das erste Plakat steht an einer markanten Stelle in Uedem an der B 67 und weist mit Hilfe von fünf echten Bauern auf die Leistungen der Landwirtschaft hin. (…)

www.antenneniederrhein.de/_pool/func/news/news/misc/news_print.php?print=20160202055324